Attraktionen & Museen
Foto von: House of the Brotherhood of Black Heads

    Die Olafsgilde

    Die Olafsgilde vereinigte Handwerker aus schlichteren Gewerben: Gerber, Metzger, Schuster, Tischler, Bootsbauer, Uhrmacher und Totengräber, die im Großen und Ganzen Esten waren. Am Ende des 17. Jahrhunderts vereinigte diese Gilde sich mit der Kanut-Gilde.

    Die Olafsgilde besaß schon im 14. Jahrhundert ihr eigenes Haus als Versammlungsstätte, aber im 15. Jahrhundert wurde das Gebäude umkonstruiert. Heute ist der zweischiffige gewölbte Gildensaal mit sechssternigen Gewölben erhalten.

    Die Brüderschaft der Schwarzhäupter kaufte diesen Gildensaal 1919. Die Fassade des Gebäudes, das mehrere Male umgebaut wurde, hat ihr mittelalterliches Aussehen verloren und trägt nun ein durch die Art Nouveau angeregtes Gesicht.

    Teilen