Attraktionen & Museen
Foto von: Kirsti Eerik

    Friedhofspark Kopli

    Der Friedhof im Stadtteil Kopli wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jh. angelegt, als in Tallinn Begräbnisse in den Kirchen untersagt waren. Er war die Begräbnisstätte der Mitglieder der Olai- und der Nikolaigemeinde.  Im Laufe der Jahre entstand hier die größte Anzahl an Kapellen. Nach mehreren Vorfällen von Vandalismus in der Sowjetzeit wurde der Friedhof 1950 geschlossen. Einige Jahrzehnte später wurde er als Park unter Naturschutz genommen und 2006 restauriert. Neben einem Ruhebereich und Spielplätzen gibt es hier einen Springbrunnen, der an die auf dem ehemaligen Friedhof begrabenen Stadtbürger erinnern soll.
    Teilen