Städtische Natur & Strände
Foto von: Kirsti Eerik

    Falckscher Park (Falgi park)

    Im Zentrum des Falckschen Parks gab es einst einen Teich, der dem hier lebenden Färber gehörte. Der Ratsherr der Domgilde, Hans Heinrich Falck, kaufte das Land auf, ließ den Teich auffüllen und pflanzte an seine Stelle Bäume. 1868 gab Falck den Park an die Domgilde unter der Bedingung, dass er der Öffentlichkeit zugänglich blieb und gepflegt wurde. Seit 1860 bietet der Park viele Unterhaltungsmöglichkeiten und Themenparks. Der Park wurde kürzlich erneuert und ein Brunnen mit dem Namen „Ring für das fließende Wasser“ wurde errichtet.
    Teilen