5 Gründe, warum Tallinn ein sicheres Reiseziel ist

    Reisen ist um einiges angenehmer und sorgloser, wenn man nicht ständig an die Sicherheit denken muss. Da das Coronavirus (Covid-19) leider zum Alltag gehört, müssen wir alle die Vor- und Nachteile jeder Reise abwägen. Zum Glück ist Tallinn auch in diesen schwierigen Zeiten ein sicheres Reiseziel, und zwar aus folgenden Gründen:

    Tallinn bietet genügend Platz für alle

    Die estnische Hauptstadt Tallinn wird auf einer 159 Quadratkilometer großen Fläche von etwas weniger als einer halben Million Menschen bewohnt. Als Stadt am Meer schlängelt sie sich am Finnischen Meerbusen entlang und ragt nur wenig ins Hinterland hinein. Dennoch wirkt Tallinn nicht beengend, es bietet viele Grünflächen, Wander- und Radwege, Promenaden und Alleen. In Tallinn gibt es überall genug Platz für alle: in der etwas quirligeren Altstadt, im Stadtteil Kalamaja, wo das moderne Leben pulsiert, sowie in den ruhigen, grünen Stadtteilen Kadriorg und Nõmme.

    Die Esten sind ruhig und zurückhaltend

    Estland ist ein kleines Land mit einer geringen Einwohnerzahl. Mit 30,4 Personen pro Quadratkilometer ist um einiges dünner besiedelt als der europäische Durchschnitt. Allein zu sein ist für uns in der Regel kein Problem; Esten mögen es sogar. Das flache Land und das nordische Klima haben uns wahrscheinlich ein ruhiges und gleichzeitig flexibles Wesen verliehen. Wir mögen eine größere zwischenmenschliche Distanz – sowohl bei größeren Veranstaltungen als auch im Alltag. Daher sind die neuen Verhaltensregeln im Zeichen von Corona auch kein Problem.

    Tallinn ist so kompakt, dass man zu Fuß und mit dem Fahrrad mehr zu sehen bekommt

    Tallinn hat genau die richtige Größe; es ist nicht zu groß und nicht zu klein. Daher kann man zumeist zu Fuß zurechtkommen, aber trotzdem Neues entdecken. Falls Sie keine Lust mehr auf Spaziergänge haben, können Sie ein Fahrrad oder einen Elektro-Roller mieten. Vergessen Sie aber bitte nicht den Helm!
    Alle wichtigen Museen, Sehenswürdigkeiten und Hotels sind nur kurze Spaziergänge voneinander entfernt, und der Fährhafen befindet sich direkt bei der Altstadt.

    Die Tallinn Card – die besten Sehenswürdigkeiten der Stadt kontaktfrei

    Am einfachsten erkunden Sie Tallinn mit der kontaktfreien Tallinn Card, die Ihnen freien Eintritt in mehr als 40 Museen und Sehenswürdigkeiten gewährt. Außerdem können Sie mit ihr den öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen und ein Fahrrad für drei Stunden ausleihen

    Am sichersten ist der Kauf der Tallinn Card in unserem Online-Shop. In Museen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln können Sie die Tallinn Card mit Ihrem Smartphone registrieren. Übrigens ist die Tallinn Card im Online-Shop einen Euro günstiger, so dass Sie die Natur und Ihren Geldbeutel zugleich schonen.

    Übrigens: Bis Ende 2020 bieten viele Tallinner Hotels die Tallinn Card als Teil Ihres Angebotspakets an. Schauen Sie einmal die Hotelangebote an!

    Mit seinen Parks und seiner Lage am Meer bietet Tallinn exzellente Luftqualität

    Tallinn ist eine naturfreundliche Stadt mit sauberer Luft. Sie gehört zu den 10 Städten der Welt mit der saubersten Luft! Parks, Moore, Promenaden und Strände: ein Viertel von Tallinns Fläche machen Grünflächen aus! Im Stadtteil Kadriorg befindet sich der älteste Park der Stadt, der eine Mischung aus geordnetem Barockpark und locker gestaltetem Landschaftsgarten ist. Hier befinden sich der größte Rosengarten der Stadt und ein japanischer Garten. Aber auch in allen anderen Stadtteilen finden sich interessante Grünflächen.

    Der jüngst fertiggestellte Reidi-Weg (Reidi tee) bringt Sie entlang der Strandpromenade von der Innenstadt direkt in den Stadtteil Pirita. Spaziergänger und Radfahrer erfreuen sich des Weges gleichermaßen. Von ihm haben Sie die besten Ausblicke auf die Tallinner Skyline, die eins der Stadtsymbole ist. Außerdem erinnern der Seeblick und der Anblick des Hafens stets daran, dass Tallinn am Meer liegt.

    Übrigens: Die meisten Museen in Tallinn sind groß und geräumig, Warteschlangen gibt es kaum und eine Voranmeldung ist in der Regel nicht notwendig. So können Sie in Ruhe und mit der nötigen Distanz Museen erkunden.

    Lesen Sie mehr: