Artikel und Empfehlungen

    Tallinns vier Jahreszeiten

    Obwohl Tallinns Wetter nicht immer der Jahreszeit entspricht, gibt es einige Merkmale, die auf den Herbst und Frühling hinweisen. Die zahlreichen Musikfestivals und Stadtteilfeste erinnern daran, dass es Frühling ist. Radfahrer erobern die Stadt, Spaziergänger tummeln sich am Meer, man fährt mit Booten, auf den Märkten werden Pflanzen verkauft, und Restaurants bieten typische Erzeugnisse wie Bärlauch, Hering und Rhabarber. 

    Das sommerliche Tallinn kann mit vielen Großveranstaltungen wie den Altstadttagen und den Meerestagen aufwarten. Restaurants und Cafés dehnen sich auf Terrassen auf. Die üppigen Parks sind Treffpunkt für Spaziergänger, Sportler und Konzertbesucher. Wenn der Herbst beginnt, wird im Stadtteil Kadriorg und in der Altstadt mit tausenden weißen Lichtern der Sommer verabschiedet. Nun ist die Zeit mehrerer internationaler Sportveranstaltungen wie z.B. des Tallinner Marathons. In den besten Restaurants der Stadt werden eine ganze Woche günstige Menüs angeboten, und auf den Tallinner Märkten finden sich Ernteerzeugnisse. 

    Der Spätherbst ist die beste Zeit zum Erholen, z.B. im Spa oder in Schönheitssalon. Schon Mitte November wird auf dem Ratshausplatz der Weihnachtsbaum aufgestellt, womit die Vorweihnachtszeit beginnt. Vom ersten Advent bis Anfang Januar dauert in Tallinn die Weihnachtszeit: in den Kirchen und Konzertsälen erklingt Weihnachtsmusik, die Restaurants bieten spezielle Menüs an, Geschenkideen erhalten Sie auf dem Weihnachtsmarkt sowie in den Handarbeits- und Designläden. Zum echten Winterfeeling gehören ganz sicher eine Fahrt auf dem Eislaufplatz und eine Tasse heißer Kakao in einem gemütlichen Café. Der Silvesterball im Konzerthaus Estonia und das Feuerwerk schließen das Jahr ab, und es beginnt alles von vorne.