Attraktionen & Museen

    Der Garten des dänischen Königs

    Am Hang des Dombergs, zwischen Stadtmauer und der Unterstadt, gibt es einen offenen, gartenähnlichen Bereich, der der Legende nach die Geburtsstätte der dänischen Flagge ist. Es handelt sich um den Garten des dänischen Königs, da König Valdemar II. von Dänemark angeblich hier mit seinen Truppen das Lager aufschlug, bevor er 1219 den Domberg (Toompea) eroberte. Eine bekannte Legende in Estland und Dänemark behauptet, dass die dänische Flagge, die Dannebrog, hier geboren wurde. Der Legende nach waren Valdemars Truppen am Verlieren, als sich der Himmel plötzlich öffnete und eine rote Flagge mit weißem Kreuz herunterschwebte. Die Dänen nahmen dies als himmlisches Zeichen und wurden zum Sieg angespornt.

    Heute ist der Garten ein Platz, wo die Einheimischen die Rolle Dänemarks in der estnischen Geschichte ehren. Auf halbem Weg Richtung Rüütli Str. können Sie ein eisernes Schwert und ein Schild mit dem dänischen Kreuz sehen. Jeden Sommer wird hier der Dannebrogtag gefeiert.

    Teilen

    TripAdvisor®-Bewertungen und Reviews

    TripAdvisor logo tripadvisor rating 4.0 of 5

    auf der Basis von 175 Reviews

    • nice quiet place surrounded by city walls

      tripadvisor rating 4 of 5
      Dezember 23, 2019 Autor: Dorrith Z

      Taani kuninga aed is Estonian for Danish Kings garden. This garden is surrounded by city walls. You can walk down by taking old stairs. But be careful the stairs are uneven. It's close to the old... Lesen Sie mehr Kommentare

    • Unusual statues

      tripadvisor rating 4 of 5
      November 29, 2019 Autor: Mike J

      This is an interesting ancient garden where the Danes allegedly first came and conquered the locals. The enormous statues of monks are unusual and ideal for the ubiquitous selfie!

    • Pretty Little Garden

      tripadvisor rating 4 of 5
      November 29, 2019 Autor: TroubledByTribbles

      This is beautiful & atmospheric, with the towers, wall, parapet & statues of monks. Despite visiting three times, I've yet to view the placard commemorating the birth of the Dannebrog. It is fairly... Lesen Sie mehr Kommentare